Hamburger Engelsaal - Hausproduktionen

Ein Festival der Liebe

Die Schlagerrevue der verrückten 70er!


Buch: Karl-Heinz Wellerdiek
Regie und Kostüme: Philip Lüsebrink
Musikalische Leitung: Herbert Kauschka
Bühne: Sebastian Titze
Perücke Ralf-Dieter: Jutta Rogler-Paries
Regieassistenz: Deike Kammann
Technische Leitung: Dirk Glowalla

Spieldauer: 2 Stunden - 1 Pause

Mit: Hanna Goossens, Dorothea Maria Müller / Laura Mann, Karin Westfal, Stefan Linker, Philip Lüsebrink und Karl-Heinz Wellerdiek als Charley`s Tante


Presseartikel HIER KLICKEN!


Hamburg Mitte der 70er Jahre. Ralf-Dieter ist ein von sich eingenommener, aber nicht gerade erfolgreicher Schauspieler, der davon träumt, endlich Karriere zu machen. Nach einer durchzechten Nacht hat er von einem Redakteur des ZDF den Auftrag erhalten, ein Konzept für eine neue, musikalische Fernsehshow zu entwickeln, die sich rund um das Thema klassische Liebe dreht. Das könnte seine große Chance sein, aber er hat keine Ahnung, wie er das anfangen soll. Auch sein Freund und Pianist Rex-Guido ist ratlos.
Also versichern sie sich Ralf-Dieters alter Freundin Michaela und entwickeln die Idee, klassische Liebesgeschichten musikalisch zu interpretieren und die
Liebespaare nicht sprechen sondern singen zu lassen.
Eine Arbeit mit Hindernissen, vor allem deshalb, weil Michaela ihrem alten Liebhaber noch immer wegen eines Seitensprunges gram ist, an dem ihre Beziehung zerbrach. Aber vielleicht heilt ja die schönste Schlagermusik sogar die schlimmsten Wunden…


Flyer und offizielle Pressefotos zum Download:

Ein Festival der Liebe
Flyer (PDF, 300 DPI, RGB)
Ein Festival der Liebe
Foto 300 DPI, RGB

Das schreibt die Presse zu "Ein Festival der Liebe":

WELT: Ein glorreicher Schlager-Abend. • MOPO: Diese Revue begeistert, unbedingt hingehen! • BILD: Dieser Schlager-Mix macht mächtig Spaß“ • ABENDBLATT: Grandios, schwungvoll und mitreißend! • NDR 90,3: Selten so gelacht, ein großartigiger Abend!