Hamburger Engelsaal - Hausproduktionen

Im weißen Rössl

Operette von Ralph Benatzky


Buchbearbeitung und Inszenierung - Ernst Buder
Musikalische Leitung - Herbert Kauschka
Bühnenbild - Christian Manzke
Kostüme - Manuela Schröder
Perücken - Jutta Rogler-Paries
Hutkreationen - Ela Nitzsche
Choreografie - Karin Westfal und Philip Lüsebrink
Regieassistenz - Ela Nitzsche und Tobias Fuchs
Technische Leitung - Dirk Glowalla
Aufführungsdauer: 2 Stunden + 1 Pause


Aufführungsrechte beim Verlag Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin.

Mit: Claudia Goldbach, Karin Westfal, Stefan Linker, Philip Lüsebrink, Wolfgang Riehm, Björn Schäffer und Karl-Heinz Wellerdiek.


Presseartikel HIER KLICKEN!


Mitten im Salzkammergut am schönen Wolfgangsee liegt das bekannte Hotel „Weißes Rössl“, in dem man bekanntlich gut lustig sein kann. Das sieht der Zahlkellner Leopold
jedoch anders, denn seine Liebe zur Chefin Josepha Vogelhuber bleibt unerwidert. Diese hat es auf den hübschen Stammgast
Sigismund Sülzheimer abgesehen, der sich wiederum für
Klärchen interessiert, Tochter des Berliner Trikotagenfabrikanten Giesecke.
Braucht es jedoch erst den Kaiser Franz Joseph, um solch ein verwirrendes Singspiel aufzulösen?!
Freuen Sie sich auf die Liebesgeschichte um Leopold und
Josepha und auf die unsterblichen Melodien der wohl
berühmtesten Operette der Welt.


Flyer und offizielle Pressefotos zum Download:

Im weißen Rössl

Flyer (PDF)

Im weißen Rössl

Foto 300 DPI, RGB


Das schreibt die Presse zu "Im weißen Rössl":

ABENDBLATT: Im Engelsaal herrscgt schiere Operetten-Seeligkeit.

NDR 90,3: Schöne Stimmen, eine bunte Inszenierung, kurz: ein großes Vergnügen!

WELT: Ein wundervoll unterhaltsamer und durchweg fröhlicher Abend.

BILD: Ironisch und vergnüglich-amüsant. Wirklich sehenswert!

MOPO: Ein lustiges Spektakel mit Charme und Heimatgefühl. Hinreißend!